Die 7 SuperSchwaben im Jungen Schloss


Seit dem 20. April 2018 läuft im Jungen Schloss die Mitmach-Ausstellung “7 SuperSchwaben”, die noch bis zum 29. Juli 2018 gezeigt wird. Vom Ingenieur Gottlieb Daimler, dem Dichter Friedrich Schiller, Fußballer Sami Khedira bis hin zu Unternehmerin Margarete Steiff, dem Gründer des ersten Hollywood-Filmstudios Carl Laemmle, Astronom Johannes Kepler und der Widerstandskämpferin Sophie Scholl sind spannende Größen aus dem Schwabenland in dieser tollen Kinderausstellung vertreten.

Als wir das Junge Schloss betreten und mit dem Aufzug in die 3. Etage fahren, bleiben wir gleich an der ersten Station hängen – einer Telefonzelle, in der Produzent und Comedian Dodokay Nachhilfe in Schwäbisch erteilt. Mal flucht es deftig aus dem Hörer, mal werden schwäbische Weisheiten mitgeteilt – die Tochter hat ihren Spaß. Nun begegnen wir dem in Weil der Stadt geborenen Astronom und Mathematiker Johannes Kepler. In diesem Ausstellungsbereich können die Kinder in Raumanzüge und Helme schlüpfen, auf Mondgestein klettern, sich im Geschicklichkeitsspiel der Planeten üben, einen Blick in den Weltraum werfen und mittels Rutsche hinab zur Erde zurückkehren – Eine tolle Station, die uns sehr begeistert. Weiter geht es zur Unternehmerin Margarete Steiff, der Gründerin der gleichnamigen Spielwarenfabrik. Hier machen wir es uns in einer Dschungellandschaft auf gemütlichen Sofas bequem, bewundern verschiedene Steiff-Kuscheltiere sowie das “Elefäntle”, Steiffs erstes Stofftier aus Filz, das eigentlich als Nadelkissen gedacht war.

Nun machen wir bei Sophie Scholl Halt. Hier gibt es einen kurzen Film über die Flugblattverteilung der Widerstandskämpfer der Weißen Rose an der Universität München im Jahr 1943. Auf eigene Flugblätter dürfen die Kinder schreiben, was sie beschäftigt, nicht gut finden oder wovor sie Angst haben. “Vor Krieg” ist da beispielsweise zu lesen oder “Dass Eltern arbeiten müssen”. Für uns steht nun auch echte Kreativarbeit an, denn jetzt geht es auf die Theaterbühne, wo die Kinder, als Schillers “Räuber” verkleidet, ihren großen Auftritt haben und in lustigen Kostümen alles darbieten dürfen, was ihnen gerade so einfällt. Nach diesem schönen Ausflug in die Welt der Dichter und Denker wird es sportlich und aus den Räubern werden Profi-Fußballer, denn nun geht es weiter zum Torwandschießen. Nachdem wir uns ausgepowert und die Fußballschuhe Sami Khediras bewundert haben, wartet das nächste Highlight auf uns: Ein kleines Kino, in dem der 1916 als Stummfilm produzierte Klassiker “20.000 Meilen unter dem Meer” gezeigt wird, sowie eine Filmstation, wo die Kinder ihren eigenen Film herstellen können. Auf einem Leuchttisch werden zahlreiche Meeresbewohner aus Papier zurecht gelegt und in unterschiedlichen Positionen fotografiert. Später können die aneinandergereihten Bilder als kleiner Film abgespielt werden. Der in Laupheim geborene Carl Laemmle, dem dieser Bereich gewidmet ist, wanderte übrigens mit 17 Jahren nach Amerika aus und machte sich 1906 dort als Kinobetreiber selbstständig. In Hollywood gründete er das erste Filmstudio, die späteren Universal-Studios. Mehr als 1.600 teilweise weltberühmte Filme wurden in seinen Studios produziert.

Nach der kreativen Filmarbeit zieht es uns zur letzten Station, wo wir, von Gottlieb Daimler inspiriert, einen Daimler-Bus basteln, den wir natürlich mit nach Hause nehmen dürfen. Fast zwei Stunden haben wir uns bei den 7 SuperSchwaben aufgehalten und hatten eine tolle Zeit. Die Ausstellung kann sowohl mit kleineren als auch mit älteren Kindern besucht werden und bietet viel Raum für eigenes Probieren und Austoben. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang der große Eingangsbereich des Kindermuseums, der bespielt und erklettert werden darf, und der mit einer Leseecke und märchenhaften Kindertoiletten mit goldenen Waschbecken ausgestattet ist. Ein toller Tipp ist die Familienführung mit Eule Trixi, dem besten Freund von Schlossgespenst Hugo, und Maskottchen des Kindermuseums. Wir freuen uns auch schon sehr auf die kommende Ausstellung, denn ab Oktober 2018 wird der Räuber Hotzenplotz Gast im Kindermuseum sein. Aber nun erst einmal viel Spaß mit den 7 SuperSchwaben!

Mehr Infos erhaltet Ihr hier: www.junges-schloss.de

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen