Leuchtende Traumpfade in Ludwigsburg


Noch bis Anfang Dezember gibt es die „Leuchtenden Traumpfade“ im Blühenden Barock in Ludwigsburg zu bestaunen. In einmaligem Ambiente, zwischen Schloss, Schlossgarten und Kürbisausstellung, sind die einfallsreichen Lichtinstallationen täglich ab Einbruch der Dunkelheit zu bewundern.

Auf 1,5 Kilometern Länge folgen die Besucher den vielen visuellen Überraschungen, aus denen sich die Traumpfade zusammensetzen. Mit eindrucksvollen Illuminationen, die teilweise mit Wasserinstallationen kombiniert wurden, einem Lasertunnel, Soundcollagen, Nebeleffekten und vielen weiteren Besonderheiten wird die Parklandschaft des Ludwigsburger Barockschlosses in Szene gesetzt, so dass die Besucher immer wieder andere und neue „Augen-Blicke“ erleben. Auch einige Teile des Parks, denen im Alltag bisher weniger Beachtung geschenkt wurde, werden hervorgehoben. Besonders gelungen empfanden wir die in die Traumpfade integrierte Kürbissausstellung. Einige Kürbisse sind nun ausgehöhlt und ihre Schnitzereien beleuchtet. Und auch der Weltrekordhalter aus der Toskana (hier haben wir über den Riesenkürbis berichtet) erhielt ein kunstvoll geschnitztes Gesicht. Übrigens wurden für die Traumpfade über fünf Kilometer Kabel und mehr als ein Kilometer Lichterschläuche verlegt.

Der Weltrekord-Kürbis mit 1.226 kg

Unser Fazit: Das vielseitige Konzept, bestehende Landschaftselemente und Landschaftsarchitektur für den Besucher neu erlebbar zu machen, ist voll aufgegangen. Jede Station des Rundgangs hat ihren eigenen Zauber und entlockt dem Besucher ein Staunen. Eine einzigartige Abendstimmung und ein gemütlicher Spaziergang bescherten uns ungewöhnliche Perspektiven und zwei wunderschöne, entspannte Stunden auf den Leuchtenden Traumpfaden, die auch für kleine Gäste geeignet und barrierefrei sind.

Unsere Highlights: Die Traumwelt aus Seifenblasen, die geheimnisvolle Grotte, die illuminierten Quallen und Regenschirme vor dem Lichtwasserfall des mit tausenden Lichtpunkten geschmückten Märchenturms, sowie der magische Lasertunnel, durch den wir zum Abschluss unseres Rundgangs liefen. Auch eine Fahrt auf dem historischen Karussell durfte natürlich nicht fehlen.

Die Leuchtenden Traumpfade finden vom 30.10.2021 bis zum 05.12.2021 täglich ab Einbruch der Dunkelheit bis 21.30 Uhr statt. Der Einlass ins Blühende Barock ist an der Hauptkasse, der Kasse im Hinteren Schlosshof und der Kasse in der Mömpelgardstraße bis 20.30 Uhr möglich. Der Märchengarten ist ab Einbruch der Dunkelheit geschlossen. Die Gastronomie ist teilweise geöffnet und versorgt die Gäste mit leckeren Maultaschen, Kürbissuppe und einem kühlen Gläschen Sekt.

Mehr Informationen zu den Leuchtenden Traumpfaden gibt es hier.