Neu: Die Stadtbau-Akademie Stuttgart


Am 22. Mai ist es soweit und der Startschuss für die neugegründete Stadtbau-Akademie fällt. Die Stadtbau-Akademie ist ein Kompetenzzentrum für baukulturelle Bildung in Stuttgart und ist in ihrer Form bisher einmalig in Deutschland. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich aktiv an baukulturellen Prozessen beteiligen, verstehen, wie unsere gebaute Umwelt funktioniert, auf Potenziale für Veränderungen aufmerksam machen und den öffentlichen Raum weiterentwickeln.   

© Stadtbau-Akademie / Stadtpalais Stuttgart, Arge Lola

Aktuell wurden Pressevertreter und Familienblogger ins Gartenschloss des StadtPalais eingeladen, und über die neu gegründete Stadtbau-Akademie, die eine Kooperation zwischen der Wüstenrot Stiftung und dem StadtPalais – Museum für Stuttgart ist, informiert. Der Kulturbürgermeister der Stadt Stuttgart, Dr. Fabian Mayer, Museumsdirektor Dr. Torben Giese, Prof. Philip Kurz, Geschäftsführer der Wüstenrot Stiftung, und Silvia Gebel, Leiterin des Bereichs Bildung und Vermittlung, (siehe Foto) hatten einen spannenden Morgen mit vielen Informationen und einem persönlichen Austausch mit einer Schulklasse der Grundschule Burgholzhof, die die Angebote der Stadtbau-Akademie bereits im Vorfeld ausprobieren konnte, vorbereitet.

Da gerade in Stuttgart die Themen Städtebau und Städteplanung momentan in aller Munde sind, sollen junge Menschen aus Stuttgart und Umgebung motiviert werden, ihre Interessen und Anliegen einzubringen, mitzudiskutieren und ihr Wissen zu wichtigen städtebaulichen Themen zu vertiefen. So dreht sich in der ersten Pfingstwoche im StadtPalais beispielsweise alles um das Thema Dächer und Konstruktionen unter Spannung und betrachtet in diesem Zusammenhang Analogien zwischen Natur und Technik. Für die Sommerferien ist das Programm „Stadt am Fluss“ geplant, bei dem die Besucher die Qualitäten des Neckarufers entdecken und dieses ganz nach ihren Wünschen fantasievoll gestalten können.

Tolle Angebote für Schulklassen und Hochschulen

© Stadtbau-Akademie / Stadtpalais Stuttgart, Arge Lola

Bis Frühjahr 2021 sollen möglichst viele Kinder und Jugendliche, unabhängig von Alter und Sozialstruktur, die Stadtbau-Akademie besuchen und von den vielseitigen Angeboten des Kompetenzzentrums für baukulturelle Bildung profitieren. Die Stadtbau-Akademie bietet in jedem Schulhalbjahr fünf Klassen die Möglichkeit, an regelmäßigen Terminen einen Schwerpunkt im Themenfeld Architektur und Stadtplanung zu setzen. Die Workshops finden je nach Bedarf im Stadtlabor oder in der Schule statt und werden durch Exkursionen zu Baustellen oder in Stadtteile ergänzt. Noch bis zum 30. Juni können sich Schulklassen für gemeinsame Projekte anmelden. Des weiteren wurde die Freie Stadtbau-Akademie für Familien ins Leben gerufen. Hier können Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren an den Wochenenden an tollen Architektur-Workshops teilnehmen. Auch für die Oberstufe und für Hochschulen gibt es Kooperationen zu Themen wie Stadtplanung, Denkmalpflege und Architektur. Abschließend bleibt das Forum Zukunft der Stadt zu erwähnen. Hier organisiert die Stadtbau-Akademie verschiedene Formate des inhaltlichen Austauschs zwischen Experten, Jugendlichen und Erwachsenen. Das sind Gesprächsrunden, Vorträge oder Exkursionen zu aktuellen städtebaulichen Themen in Stuttgart oder zu übergreifenden gesellschaftlichen Fragen zu Urbanität und Stadtentwicklung.

Wir finden die Konzeption der Stadtbau-Akademie sehr spannend, da gerade in Stuttgart das Thema Städtebau aktuell und auch in den kommenden  Jahren sehr präsent sein wird (Stuttgart 21, die Sanierung der Oper, das Rosensteinviertel, die Diskurse rund um die B14 etc.). Toll, dass junge Bürger nun die Gelegenheit haben, mitzureden und viele interessante Workshops und Veranstaltungen zur Stadtplanung zu besuchen. Mehr Informationen erhaltet Ihr unter www.stadtpalais-stuttgart.de & bei der Wüstenrot Stiftung.

© Titelbild: Stadtbau-Akademie / Stadtpalais Stuttgart

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen