Das Mercedes-Benz Museum Stuttgart


Manche Museen sind einfach Dauerbrenner und das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart gehört definitiv dazu. Wir gehen immer wieder gern hin und sind nicht nur von den tollen Autos und der spannend aufbereiteten (Zeit-)Geschichte des Automobils seit 1886 sondern auch von der besonderen Architektur und dem Flair des Museums begeistert. Auch nach mehreren Besuchen hat man längst nicht alles gesehen und entdeckt immer wieder neue Informationen oder Details.

Das Mercedes-Benz Museum zeigt auf 16.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche mehr als 160 Fahrzeuge der verschiedensten Epochen. Dabei reicht die Bandbreite der Exponate von den ältesten von Carl Benz erfundenen Motorwagen bzw. Motorkutschen über Nutzfahrzeuge bis hin zum neuesten Modell und dem Rennsport. Durch die zurückgenommene, puristisch anmutende Architektur des Museums kommen alle Ausstellungsstücke beeindruckend zur Geltung. Insgesamt lassen sich in zwei Rundgängen, die den Erzählsträngen “Mythos” und “Collection” folgen, zwölf Räume entdecken. Per kostenlos leihbarem Audio-Guide erfährt der Besucher zusätzlich viel Wissenswertes von der Erfindung des Automobils über die Geburt der Marke Mercedes bis hin zur emissionsfreien Mobilität. Für Kinder besonders spannend: Den Fahrersitz eine Müllautos sowie des Fußball-Weltmeisterbusses der BRD von 1974 einzunehmen. Auch zu sehen sind beispielsweise der Mercedes Konrad Adenauers oder Lady Dianas.

Die Anfahrt zum Museum ist unkompliziert und Parkplätze sind in ausreichender Menge vorhanden. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Museum gut zu erreichen. Selbst größere Menschenmengen am Eingang werden schnell abgefertigt und das mehrsprachige Personal am Empfang ist sehr freundlich und zuvorkommend. Das Museum ist generell gut besucht, doch durch die großzügige Konzeption ist es selten zu voll und alle Exponate können in Ruhe betrachtet werden. Der Eintritt in das Mercedes Benz-Museum beträgt 10 Euro für Erwachsene, Kinder bezahlen nichts. Geburtstagskinder haben übrigens freien Eintritt. Das Museum hat von Dienstag bis Sonntag geöffnet, montags ist es geschlossen. Der Kassenschluss ist jeweils um 17 Uhr. Auch das Buchen von Führungen ist möglich.

Für Kinder gibt es im Untergeschoss eine tolle, großzügig gestaltete Mitmachstation. Hier können Modellautos gebaut, Lenkräder gebastelt und gestaltet, Bilder gemalt und neue Designs auf Papier entworfen werden. Das haben wir gern in Anspruch genommen und waren hier kurzweilig mit den Kindern nochmals eine gute Stunde beschäftigt. Auch ein Gastronomie-Bereich sowie ein Souvenir-Shop laden zum Verweilen ein. Hier erhaltet Ihr mehr Informationen zum Mercedes Benz-Museum.

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen