DIY: Marmoriertes Papier


Wir haben heute Papier marmoriert und sind ganz angetan von dem schönen Ergebnis. Wir hatten den Tipp bekommen, für das Marmorieren des Papiers Rasierschaum zu benutzen, was richtig gut klappte.

Benötigte Materialien:

-Acrylfarbe (bspw. von Meyco)
-Rasierschaum
-normales 80 gr.-Papier (weiß oder farbig)
-ein Teller (Porzellan oder Pappe)
-Schaschlikspieße oder Zahnstocher
-einen Pfannenwender oder Löffel
-ein Lineal oder kleines Küchenbrettchen
-Alufolie oder Backpapier
-Malerkittel und Handschuhe zum Schutz vor Farbe

Die Vorgehensweise:

Der Rasierschaum wurde auf den Teller gegeben und mit dem Pfannenwender (oder einem Löffel) glatt gestrichen. Im Anschluss daran wurden zwei bis drei verschiedene Acrylfarben auf den Rasierschaum getropft und mit dem Schaschlikspieß leicht verrührt. Beim Verrühren achteten wir darauf, dass eine Marmorstruktur innerhalb der Farben bestehen bleibt. Nun wurde das Papier, wir hatten die Blätter auf A5-Format zugeschnitten, leicht auf den marmorierten Rasierschaum gedrückt. Der überschüssige Rasierschaum konnte leicht mit einem kleinen Brettchen oder Lineal vom Papier abgezogen werden. Der Vorgang des Marmorierens lässt sich bei Bedarf pro Blatt mehrfach wiederholen, je nachdem wie viel Weißraum das Papier behalten soll. Die fertig marmorierten Papiere ließen wir trocknen und legten sie über Nacht, geschützt durch Backpapier, in ein dickes Buch, damit sie sich nicht wellen.

 

 

 

 

 

 

Hier gibt es noch ein kleines Video als Anleitung zum Marmorieren mit Rasierschaum (eingestellt von Creativ Blog).

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen