Buchtipp: “The Art of Simple”


Rezension

Sich selbst Gutes tun, den Alltag entspannter gestalten, sich von Ballast befreien und dabei die schönen Dinge des Lebens wertschätzen – “The Art of Simple” bietet Anregungen und Rezepte für ein entspannteres Leben, das auf das Begreifen bzw. Ergreifen der kleinen Momente und einfachen Dinge ausgerichtet ist.

“The Art of Simple” ist ein wunderbar vielfältiges Buch, das sehr hochwertig und ansprechend gestaltet ist und dessen Augenmerk auf dem Thema Nachhaltigkeit und Selbstfürsorge liegt. In den Bereichen Verändern, Erwachen, Vereinfachen, Reinigen, Wertschätzen, Erkunden, Teilen und Erholen gibt Autorin Eleanor Ozich wertvolle Tipps, wie persönliche und materielle Ressourcen genutzt werden können, um einfache Dinge des Alltags zu erleichtern und zu verschönern. Zahlreiche Anleitungen, beispielsweise zur Herstellung von Naturkosmetik oder Reinigungsmitteln, Rezepte und Achtsamkeitsübungen machen das Buch zu einem universellen Begleiter durch einen entspannten Alltag, aus dem Hektik und Verschwendung bewusst ausgegrenzt werden.

Auch das Loslassen und das Abschütteln von materiellem Ballast werden in vielfältiger Weise aufgezeigt. Dennoch geht es “beim einfachen Leben nicht darum, dass man herausfindet, mit wie wenig man auskommt, sondern um die Freude an den Dingen, ohne die man nicht leben kann” (Zitat Eleanor Ozich). Mich haben in diesem Zusammenhang besonders die kleinen, einfachen Tipps begeistert, beispielsweise aus dem Kapitel “Wäschewaschen kann schön sein”. Denn gerade das Thema Wäsche ist bei mir persönlich sehr unbeliebt. Tatsächlich halfen mir einige Tipps von Eleanor Ozich, mit der Wäsche nicht mehr ganz so sehr auf dem Kriegsfuß zu stehen. Das Entrümpeln der Waschküche gehörte in diesem Zusammenhang ebenso dazu, wie der Kauf eines schönen Weidenkorbs als Wäschekorb sowie einiger Trocknerbälle aus Wolle (sie verkürzen die Trocknungszeit und machen die Wäsche weicher und faltenfreier). Auch nehme ich mir ganz bewusst Zeit für das Zusammenlegen der Wäsche und mache dies meist nur noch, wenn keine hopsende Kinderschar die Stapel umwirft oder ich eigentlich gar keine Zeit und Lust habe. So konnte ich die lästige Pflicht in eine einigermaßen schöne Aufgabe umwandeln. Ferner habe ich meinen Kleiderschrank sowie meinen Bestand an Schuhen und Handtaschen reduziert und erfreue mich nun beim Wegräumen der Wäsche an dem neu gewonnen Platz und der Übersichtlichkeit.

Mein Fazit: “The Art of Simple” ist ein sehr vielseitiges Buch, das interessante Rezepte, Tipps und Anleitungen zu einem vereinfachten Leben bietet und zeigt: kleine Rituale und Kostbarkeiten machen nicht nur das Leben schöner, sondern lassen sich einfacher in den Alltag integrieren, als man denkt. Als besonders ansprechend empfinde ich die schönen Fotos und die minimalistische, klare Gestaltung des Buchs.

“The Art of Simple”
Eleanor Ozich
Verlag Freies Geistesleben
223 Seiten
gebunden
mit zahlreichen farbigen Fotos
ISBN 978-3-7725-2507-0
25,00 Euro

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen