Kochkurse für kreative Kids


Annabel Jones ist gelernte Hotelfachfrau und Dipl. Gastronomie-Betriebswirtin. Seit 2009 ist sie nebenberuflich als Coach und Koch-Kursleiterin tätig und betreibt seit gut zwei Jahren in Gerlingen bei Stuttgart ihr eigenes Kinder-Kochstudio. Annabel ist halbe Waliserin und halbe Schwäbin und Autorin des Kinderkochbuchs “Annabels Kinder-Kochen – die erste Generation”.  

Liebe Annabel, wie kam es zur Eröffnung dieser kulinarischen Wohlfühl-Oase für Kinder?
Eher durch Zufall, eine Freundin brachte mich vor fast 10 Jahren auf die Idee, meine Liebe zum Kochen an Kids weiter zu geben. Inzwischen wollen auch Erwachsene mit mir kochen und Firmen und Privatkunden möchten gerne mit leckerem Essen von mir beliefert werden.

Was lieben die Kinder an Deinen Workshops am meisten?
Ich denke, die Kids freuen sich einfach auch mal selbst „ran“ zu dürfen, was zuhause sicher so nicht stattfindet. Sei es aus Zeitgründen oder aus Angst, sie könnten sich verletzten oder wie die Küche dann aussieht oder was auch immer. Hier dürfen die Kids selbstständig aber im Team mit Freude ein leckeres Essen zubereiten.

Wie erlebst Du die Kinder beim Experimentieren mit Geschmack, Gewürzen, Zutaten und Schnippeln?
Ausgesprochen offen und positiv, was sie sonst vielleicht nicht so mögen, schmeckt auf einmal doch, insbesondere wenn man es selbst zubereitet hat. Die Kräuterkunde (wir haben viele eigene Kräuter) ist auch immer ein Highlight – hier werden doch oft Rosmarin und Estragon verwechselt und dann ist das Staunen groß.😉

Gibt es klare Lieblingsgerichte, die die Kindern nicht nur gern kochen sondern auch verspeisen?
Das lässt sich so gar nicht unbedingt sagen. Wir kochen regional und vor allem saisonal. Somit gibt es höchstens in einem Monat mal einen Favoriten, aber nicht generell gesehen. Der „Kracher“ schlechthin ist natürlich selbstgemachte Pasta oder auch unsere Kindercocktails kommen super an.

Wer zählt zu Deinem kreativen Koch-Team?
Meine längste Mitarbeiterin ist natürlich meine Mum, sie hat mich von Anfang an begleitet und unterstützt. Inzwischen gehören dazu: Tina => Allrounderin – die beste KIDS-Kurspartnerin, die man sich vorstellen kann, Nadja => Köchin und Allrounderin – die beste Produzentin für unser Catering, Sabine => Bürokraft – ein Segen für mich, Manuela => die Putzfee – bringt frischen Duft ins Haus und hilft an allen Ecken und Enden mit, Manuel => Profikoch – er zeigt den Erwachsenen, wo es in der Küche lang geht.

Woher beziehst Du Deine Produkte?
So gut es geht beziehen wir BIO-Produkte. Diese kommen vom Laiseacker, Naturata oder Bauer Klaus aus Möhringen. Im Frühjahr beziehe ich teilweise von meinem alten Arbeitgeber Hegehof (Erdbeeren und Spargel) und sonst schaue ich, wo es Gutes von hier gibt. Fleisch bekommen wir vom Metzger Heck oder Stirnersinn und Eier von meinen eigenen Hühnern.

Hast Du ein Lieblingsgericht?
Ich habe tausend Lieblingsgerichte. Chicken Curry, Salat mit gerösteten Körnern, Gemüsetartes in allen Variationen und sämtliche Suppen, sowie natürlich alles was mit Spätzle und Soß´zu tun hat. Auch mag ich, im Gegensatz zu einigen anderen Menschen, ganz viele Gerichte aus der englischen Küche, damit bin ich eben auch aufgewachsen. Ich mag einfach echt viel und bin immer offen für Neues.

Die Zubereitung welches Gerichts ging bei Dir mal so richtig in die Hose?
Eigentlich kein Gericht, sondern ein Senf. Es sollte ein Orangensenf werden. Heraus kam eine komische, bittere und von der Konsistenz her unmögliche Pampe, die man echt nicht essen konnte. Zum Glück hatten auch meine Kids und deren Eltern Humor und konnten darüber lachen als es jedem das Gesicht verzog. Dies sollte nämlich für jeden Teilnehmer eigentlich ein Teil des kleinen Weihnachtsgeschenkes für die Eltern werden. Meine Mutter und ich müssen heute noch darüber lachen.

Was wünscht Du Dir für die Zukunft?
Dass wir weiterhin so viel Zuspruch bekommen, da ich das Gefühl habe, etwas Sinnvolles zu tun. Vielleicht wird mit der erlernten Achtsamkeit, welche hier täglich aus Überzeugung vermittelt wird, die Welt und das Miteinander in Zukunft wieder ein wenig besser.

Vielen Dank für dieses kulinarische Gespräch, liebe Annabel. Wenn Ihr mehr über Annabels Kinderkoch-Studio erfahren möchtet, gibt es hier weitere Informationen.

 

© Titelbild sowie Bilder im Textteil: Annabel Jones

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen