Schauder & Grusel – Geisterbahn DIY


In den vergangenen Tagen war es so kalt, dass wir einige Nachmittage freiwillig zu Hause verbracht haben. Und als die Tochter in unserem neuen Buch „Unvergessliche Familienmomente“ von Marisa Hart stöberte, war für unseren kleinen Gruselfan sofort klar: Wir müssen die Geisterbahn aus dem Buch nachbauen.

Anfänglich war ich wenig motiviert, weil ich dachte, dass dieses Vorhaben viel Zeit und Bastelaufwand kosten würde. Aber nach einer guten Stunde war unsere Geisterbahn fertig, denn wir wurden im Keller bezüglich der Requisiten und der Räumlichkeiten rasch fündig. Da sich unsere Einliegerwohnung komplett abdunkeln lässt, haben wir uns entschieden, die Geisterbahn dort aufzubauen. Weil wir keine Tücher als Raumteiler verwenden wollten, haben wir eine Geisterbahn zum Durchkrabbeln kreiert. Mit drei Matratzen und einem Tisch konnten wir das „Grundgerüst“ flott aufbauen. Den Rest haben Planen und Decken, die wir über Stühle gehängt haben, erledigt. Bezüglich der Deko haben wir uns unserer Halloween-Deko bedient, dazu Kerzen und Kerzenständer aufgestellt. Aus einem großen Karton haben wir einen Sarg für „Vampirella die Blutrünstige“ gebastelt. Einer alten Schaufensterpuppe verhüllten wir das Gesicht mit einem Schal mit gruseliger Spinne, ferner trug die Puppe meinen Brautschleier sowie einen Hexenhut. Die Gänge der Geisterbahn haben wir mit elektrischen, flackernden Teelichtern, Blinklichtern, Gummispinnen und Spinnweben dekoriert.

Wir haben wirklich alles hervorgezerrt, was der Keller zu bieten hatte und das war doch eine ganze Menge. Hier einige Anregungen, was wir für unsere Geisterbahn verwendet haben:

-Matratzen
-einen Tisch
-weiße oder schwarze Decken & Kissen
-weiße Bettlaken / Spannbetttücher
-weiße Abdeckplanen
-Halloween-Deko (Papp-Skelette, Lichterketten, Deko-Kürbisse, Gummi-Spinnen)
-Kerzen / Kerzenständer / Laternen
-Schatztruhe
-Sarg (gebastelt aus einem großen, länglichen Karton)
-Taschenlampen / Blinklichter
-Playmobil-Gespenster
-Schaufensterpuppe
-weiße Jacken & Schals
-Heilwolle für die Spinnweben
-gruselige Musik (bei uns musste eine Hui Buh-Kassette herhalten)
-besonders gruselig wurden die eigenen Stimmen mit unserem Kindermikrofon mit Echo und Schall verzerrt

 

 

 

 

 

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen