DIY: Strandbilder und Kleisterparty


Die Ebersbacher Kreativ Kids waren wieder aktiv und haben, nach einer großen Kleisterschlacht, sommerliche Strandbilder aus Muscheln, Schneckenhäusern, Steinen und Federn kreiert.

Folgende Materialien haben wir dafür benötigt:

– Tapetenkleister
– Quarzsand
– eine Wanne
– leere Bilderrahmen ohne Glas
– Muscheln aus aller Welt
– Steine, Federn, Seesterne, Schneckenhäuser
– kleines Strandgut (Äste, Stücke vom Seil)
– eine Heißklebepistole

Der Tapetenkleister wurde in eine Wanne gefüllt und unter Rühren Quarzsand hinzugegeben, bis die Konsistenz relativ fest war. Nun ging es knetend und rührend mit den Händen weiter. Das Kleister-Sand-Gemisch ließ sich übrigens sehr gut von der Haut entfernen und von den Kleidern abtupfen und die Kinder hatten großen Spaß beim Matschen. Mit Löffeln haben wir das Gemisch in leere Bilderrahmen gefüllt, verteilt und mit einem Schieber glatt gezogen bzw. Wellenmuster in den Sand gemalt. In den feuchten Sand wurden Muscheln, Steine, Seesterne, Federn, kleines Strandgut in Form von Seegras oder Ästen gedrückt. Bei Bedarf wurden die Bilderrahmen ebenfalls mit Muscheln beklebt (hier kam die Heißklebepistole zum Einsatz). Besonders gut eigneten sich vertiefte Bilderrahmen, die einen Rand von 1-2 Zentimeter Höhe hatten, da der Kleister dann nicht über den Rand lief (erhältlich beispielsweise bei DM oder Obi). Aber auch mit flachen Rahmen klappte es gut. Im Anschluss daran falteten die Kinder farbenfrohe Papierboote, die in das Bild eingesetzt werden oder als sommerliche Deko für zu Hause verwendet werden konnten.

Achtung, die Trockenzeit der Bilder beträgt ein bis zwei Tage. Während dieser Zeit sollte das Strandbild waagrecht liegen. Sobald der Sand nach einigen Stunden angetrocknet ist, kann man bei Bedarf noch Vogelspuren hinein malen, was nett aussieht. Insgesamt sollte darauf geachtet werden, dass der Bilderrahmen bzw. die Verankerung mit der Rückwand stabil ist, da er am Schluss, bedingt durch das doch schwere Kleister-Sand-Gemisch, ein höheres Gewicht tragen muss.


+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen