Meine Lieblingskosmetik


Die richtigen Kosmetikprodukte zu finden, ist häufig nicht einfach. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Ansprüche der Haut, je nach Jahreszeit, Alter oder Hormonlage, verändern können. Da ich seit einigen Jahren konsequent auf dieselben Produkte zurückgreife, möchte ich Euch diese heute vorstellen. Die Auswahl der aufgeführten Kosmetika basiert auf meinen subjektiven Erfahrungen und beinhaltet keine Werbung oder Produktplatzierungen.

Gesichtspflege

Seit fünf Jahren verwende ich die Gesichtscreme „Hydrance Optimale Riche“ der Firma Eau Thermale Avène (19,90 Euro) als Tages- und Nachtcreme und bin sehr zufrieden. Meine Haut ist weder zu trocken noch überfettet und auch als Grundlage für Make-up ist diese schnell einziehende Creme perfekt geeignet. Zur Milderung von Hautrötungen empfahl mir der Hautarzt zufällig eine weitere Creme aus dem Hause Avène – die „Antirougeurs Fort“ (22,90 Euro). Ich verwende diese Intensivpflegecreme seit einigen Wochen und bin bisher sehr zufrieden, denn ich meine, dass Hautrötungen und auch kleine Pigmentflecken zurückgegangen sind. Das mag natürlich auch der kühleren Jahreszeit geschuldet sein. Im nächsten Sommer wird sich zeigen, ob die „Antirougeurs Fort“, die übrigens auch bei Rosacea empfohlen wird, auch bei intensiverer Sonneneinstrahlung wirkt.

Make-up

Bereits seit fünfzehn Jahren verwende ich den long lasting Concealer „Effacernes Longue Tenue“ (21,90 Euro) von Lancôme als Augen-Make-up bzw. Gesichts-Make-up. Der Concealer deckt Augenringe, Hautunreinheiten oder Pigmentflecken perfekt ab, ohne dass das Gefühl entsteht, eine dicke Make-up-Schicht zu tragen. Als Finish wende ich nach dem Auftragen von Tagescreme und Concealer die mattierende „Lisse Minute“ von Clarins (29,50 Euro) an. Diese dünne Creme, die ich seit zwei Jahren benutze, glättet Unebenheiten wie von Zauberhand und lässt die Haut strahlen, ohne sie auszutrocknen.

Gesichtspuder & Rouge

Puder und Rouge benutze ich eher selten, habe aber dennoch zwei favorisierte Marken, auf die ich bei Bedarf zurückgreife. Beim Gesichtspuder bleibe ich seit über 20 Jahren der Marke Clarins treu und verwende einen losen Puder – den „Poudre Douceur Libre“. Als Rouge verwende ich den Kompaktpuder „Superdupernatural“ von MAC bzw. den „Iridescent Pressed“ mit Glitzerschimmer, ebenfalls von MAC.

Augen

Als Augen-Make-up benutze ich, wie oben erwähnt, den Concealer von Lancôme. Zum Nachzeichnen der Augenbrauen verwende ich seit 5 Jahren den „Natural Eyebrow Pencil“ von Shiseido (24,99 Euro). Mit ihm lassen sich die Augenbrauen weich nachzeichnen und Konturen verstärken, ohne dass der Stift zu sehr aufträgt. Damit die Augenbrauen in gewünschter Form bleiben, benutze ich das „Clear Lash & Brow Gel“ von Artdeco. Die Augenbrauen behalten mit diesem „Festiger“ den ganzen Tag lang einen schönen Schwung. Seit einem halben Jahr verwende ich die wasserfeste Mascara von Chanel (32,99 Euro). Die Mascara verfügt über eine Silikonbürste und macht schöne lange, dichte Wimpern. Allerdings war ich zuvor viele Jahre mit den Produkten von Manhattan („Long & Curl“ für 2,95 Euro, beispielsweise erhältlich bei DM) sehr zufrieden und überlege, wieder zur Manhattan-Mascara zurückzukehren. Um meine Augen mit einem Liedstrich zu betonen, verwende ich ein ebenfalls bei DM erhältliches Produkt, einen Kajal von Alverde (1,75 Euro). Diesen habe ich vor einem knappen Jahr entdeckt und benutze hin und wieder auch einen schwarzen Eyeliner von Alverde. Mit beiden Produkten bin ich sehr zufrieden. Sie lassen sich weich auftragen, gut abschminken, halten lang – ein super Preis-/Leistungsverhältnis.

Hände & Nägel

Der für mich beste Nagellack in punkto Langlebigkeit, Farbintensität und einfachem Auftragen ist von Crabtree & Evelyn (8 Euro). Ich bin seit einigen Jahren Fan dieser Marke und finde vor allem die Produkte rund um die Nagelpflege toll. Die Handcremes von Crabtree & Evelyn bieten alles, was das Herz begehrt: Einen tollen Duft, ein schnelles Einziehen und sehr gepflegte Hände. Ich verwende täglich mehrfach die Goatmilk and Oat Hand Therapy bzw. die Gardeners Hand Therapy (7 Euro) und bin von beiden Produkten begeistert. Über Crabtree & Evelyn, die ebenfalls tolle Düfte, Cremes und Feinkost im Programm haben, habe ich hier mehr geschrieben.

Body Lotion

Für das Eincremen nach dem Duschen oder Baden benutze ich seit drei Jahren zwei Produkte von Lush – die Each Peach Massagebutter (9,95 Euro) und den Wiccy Magic Muscles (10,95 Euro). Besonders der intensiv nach Zimt und Pfefferminz riechende Wiccy Magic Muscles hat es mir angetan, da er tatsächlich verkrampfte Muskeln, beispielsweise im Hals- und Schulterbereich, nach kurzer Massage mit der roten Seite toll lockert und aktiviert. Durch seine ovale Form liegt der Wiccy angenehm in der Hand. Nach einigen Sekunden Hautkontakt wird seine feste Oberfläche weich und gibt ein wunderbares Massageöl ab. Da der Zimtgeruch recht intensiv ist, wende ich den Wiccy klassisch abends vor dem Zubettgehen an. Ebenfalls kaufe ich mir häufig die Each Peach Massagebutter mit Zitronenduft – herrlich. Beide Produkte sind in den ersten Minuten nach dem Auftragen relativ stark rückfettend, so dass sich eine Anwendung am Abend empfiehlt. Nach einer Morgendusche benutze ich deshalb gern die Eau Vitaminée Body Lotion von Biotherm (24 Euro). Über meine Vorliebe für Produkte von Lush habe ich hier mehr geschrieben. Empfehlen kann ich übrigens auch den „Shimmy Shimmy“ von Lush – eine Art glamouröse Massagebutter am Stück, bestehend aus Shea- und Kakaobutter, mit tollem Glitzereffekt.

Tipp für trockene Haut

Da wir viel schwimmen gehen, verwende ich nach dem Aufenthalt in Schwimmbad oder Sauna zwei besondere Produkte, die ich nicht mehr missen möchte. Die Bodylotion von Eucerin (18 Euro) enthält 3 Prozent Urea und hilft unwahrscheinlich gut bei trockener, juckender Haut. Die Fußcreme von Eubos (10 Euro) ist frei von Parfum, Farbstoffen und Paraffinen. Sie enthält 10 Prozent Urea und sorgt schon nach der ersten Anwendung für weiche, geschmeidige und gepflegte Füße.

 

+ Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen